Tags

Shrek 2 (USA 2004)

June 30th, 2004

Sequel zu Shrek. Die Autoren bleiben dem Stil von Teil 1 treu, etwas mehr vermenschlicht.

Handlung

Nach der Hochzeitsreise steht der Besuch bei den Schwiegereltern an. Und dort lauet Prinz Charming darauf Fiona auf seine Weise zu erlösen. Das gilt es natürlich zu verhindern. Dabei begibt sich Shrek mit dem Esel auf eine Zitatenreise durch die Filmgeschichte

Warum sollte man den Film sehen?

Die Animationstechnik hat seit Teil 1 nochmals deutlich zugelegt. Der Charme des Animationsfilms bleibt jedoch gewahrt. Für Kinder geeignet, harmloser als der Vorgänger.

Was nervt?

Die Story ist nicht so der Büller - Märchenstoff halt. Die Hassliebe zwischen Shrek und dem Esel hat sich etwas abgenutzt und dadurch viel von ihrem Witz verloren. Die Selbstzitate hätte man besser gelassen, wirkt doch sehr gezwungen. Für Kinder geeignet, harmloser als der Vorgänger:-)

Le Rôle de sa vie (Frankreich 2003)

June 20th, 2004

Die Welt der Reichen und Schönen und die wirkliche Welt geraten aneinander. Nicht zum Schaden beider.

Handlung

Elisabeth Becker ist eine gefragte Schauspielerin und kommt mit der Verlagsassistentin Claire zusammen. Zwischen den Frauen entwickelt sich eine Art Freundschaft, die von Bewunderung und Einsamkeit getrieben wird. Claire lernt schnell und das wird Elisabeth unheimlich. Ihre Wege trennen sich und ihre Rollen tauschen sich. Hinterher sind alle bessere Menschen und glücklicher als zuvor.

Warum sollte man den Film sehen?

Es gibt nichts konkretes, ausser das gut geschauspielert wird, ein gutes Drehbuch vorliegt und das Ganze unprätentiös umgesetzt worden ist. Für mich sind das schon drei Pluspunkte. Sehr gekonnt arbeitet François Favrat mit dem Erzähltempo - für französischen Film allerdings eine Selbstverständlichkeit.

Was nervt?

Claire ist etwas zu hübsch für eine GRaue Maus, aber so grau ist sie eigentlich gar nicht. Der Rollentausch am Ende des Films ist vielleicht etwas dick, aber er kippt keinesfalls die Balance des Films.