Tags

Angels&Demons (US 2009)

May 18th, 2009

Schnitzeljagd im Vatikan

Handlung

Aus dem CERN wird Antimaterie gestohlen, um den Vatikan in die Luft zu sprengen. Tom Hanks muss die Bombe finden indem er triviale Rätsel mit unnachvollziehbarer Eingebung löst. Am Ende ein “Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt”.

Warum sollte man den Film sehen

Man spart sich noch einen dickleibigen, mit verquasteter Geschichte aufgeblähten Dan Brownzu lesen.

Was nervt

Digital Effects auf dem Stand der Technik um 1990, blasse Charaktäre, kaum nachvollziehbare Handlung, die Spannung zu ersetzen versucht

No Country for Old Men (US 2007)

February 17th, 2008

2h Stunden Langeweile mit Splatterbeilage. Wenn es die Coen Brüder machen wird auch kein Film draus

Handlung

Nicht der Rede wert

Warum sollte man den Film sehen

Es gibt eigentlich überhaupt keinen Grund. Abgesehen von Tommy Lee Jones und ein paar kult-verdächtigen Dialogen.

Was nervt

Alles schon da gewesen und vorhersehbar. Das soll wohl der Sinn des Ganzen gewesen sein, aber sorry, wenn mich an Animationsfilmen schon nervt, dass sie nicht ohne Referenzen auf Klassiker auskommen, beim Realfilm wird es langsam lächerlich.

Cloverfield (US 2008)

February 16th, 2008

Alien in Doom/Halflife Perspektive. Science-Fiction im Video(spiel)zeitalter.

Handlung 

It came from … Keiner weiss es, jedenfalls ist Manhattan hinterher gewesen. Eine kleine Gruppe Yuppies im Chaos, alles gefilmt von einer kleinen Videokamera, mit der nur ein paar nette Clips auf einer Party gedreht werden sollten (keine Angst, kein wakeliger Dogmakram, filmisch 1a Qualität)

Warum sollte man den Film sehen

Falls man Doom und Halflife mag (beide Spiele sind unverleugbar Kult) oder Alien und Godzilla (noch mehr Kult), jetzt das ganze als Egoshooter in der Fassung des urbanen 21. Jahrhunderts. Sound und Grafik sind auf der  Höhe der Zeit ( die armen Geizhälse, die sich den Film nicht im Kino angucken)

Sehr gute Dialoge, klar motivierte Charaktäre, sorgfältige Dramaturgie. Definitiv einer der besten Filme des Jahres; wird aber beim Oscar wohl trotzdem leer ausgehen. Die Welt ist ungerecht.

Was nervt

Nokia Productplacement

Lust, Caution (2007)

February 10th, 2008

Mata Hari in Shanghai. Chinesen lieben anders.

Handlung

Studentin lässt sich zu einem Anschlag auf einen Kollaborateur der Japaner anheuern. Nattürlich verliebt sie sich in ihn

Warum sollte man den Film sehen

Die Geschichte ist nicht schlecht erzählt. Die Westentaschenresistance lässt einen fast Schmunzeln, wirklich interessant ist allerdings nur die Liebesgeschichte. Die Liebe zu einem Mann, der nur besitzen und herrschen kann, dann am Ende doch zeigt, dass auch er Gefühle hat, die sich nicht gestattet.

Was nervt

Überlänge - die Fassung in Frankreich hat 2h40′, das Lesen der sich (wiederholende) Dialoge ist ermüdend (ich bin dreimal eingeschlafen). Auch ist die Rahmenhandlung sehr vorherrsehbar, gerade weil der Film sehr minimalistisch aufgebaut ist - jedes Detail für den Zuschauer auf die Spur, so dass and 1h30′ die Luft raus ist.

Faut que ça danse (F 2006)

December 31st, 2007

Das Duo Lvovsky/Tedeschi zum Zweiten.

Handlung

Sarah ist vierzig und ihr Vater Salamon is 80. Was erwartet man noch vom Leben, er sucht, sie wird noch (unerwartet) schwanger. Man muss durchs Leben tanzen

Warum sollte man den Film sehen

Die beste Filmgeburt seit den 30er Jahren. Eine perfekte Komödie. Hier scheint wirklichkum eine Perspektive der Norm entsprechen. Ein Fil für Nonkonformisten, die trotzdem gerne glücklich sind.

Was nervt

Wenn ich schon mal nichts zu meckern finde, dann sollte ich auch nicht krampfhaft nach irgendwelchen Schwächen suchen.

Actrices (F 2006)

December 30th, 2007

Eine neue Welle der selbst-referentiellen Drehbücher scheint über uns herein zu brechen. Es ist immer leicht autobiographische Züge zu unterstellen, hier jedoch mindestens kunstvoll verarbeitet

Handlung

Valeria Bruni Tedeschi (Hauptdarstellerin und Regie) “[der Film erzählt] von einer Frau, die eines Tages meint gerade aufgewacht zu sein, als wenn sie ihr ganzes Leben lang geschlafen hätte, […]”

Warum sollte man den Film sehen

Nett wie die Personen des Turgeniev-Stücks, der Darsteller sich immer wieder überlappend ihre Geschichte erzählen.Für angehende Schauspieler eine zeitsparender test, ob man wirklich wirklich Schauspieler sein will und kann. Kein Zufall wohl, dass ich meine Freundin Johanna beim Herausgehen getroffen habe und sie seltsam kurz angebunden war.

Was nervt

Die Untertitel. Ein Experiment(?) im mk2 Quai de Seine für hör- und sehbehinderte Zuschauer. Für letztere ein guter Witz, die Untertitel waren zu klein und kontrastarm, für Brillenträger nur aus den ersten 10 Reihen lesbar.

Auf der anderen Seite (TR/D 2007)

November 16th, 2007

Migrationsroadmovie

Handlung

Ayten muss sich aus der Türkei absetzen und sucht in Bremen Ihre Mutter, während Nejat sie zugleich in Iatambul sucht. Beide finden woanders etwas was sich nicht erwartet haben.

Warum sollte man den Film sehen

Schwer zu sagen bei Roadmovies, man betrachtet halt gern die Charaktere, davon gibt es reichlich und sie habe auch etwas gemeinsames/trennendes, was es interessant macht dem Spiel zuzusehen. Gut angelegte Handlung, wie sie sich nur im Migrantenmillieu abspielen kann.

Was nervt

Die Dialoge sind manchmal etwas hölzern, von Schauspielern wie Hannah Schygulla erwartet man da doch, dass sie die Schwächen des Drehbuchs am Set korrigieren.

American Gangster (US 2007)

November 15th, 2007

Dokumentarspiel von Ridley Scott über eine reale Person.

Handlung

Frank Lucas, Ziehsohn einer New Yorker Unterweltgröße startet nach dessen Tod seine eigene Karriere.

Warum sollte man den Film sehen

Nach Blackhawk Down hat Ridley Scott mal wieder einen dokumentarischen Film gemacht. Der Realismus is manchmal schwer zu ertragen, er zeigt aber deutlich die Ambivalenz ziehen Gangstern mit Ehrenkodex und skrupellosen korrupten Polizisten, Filmisch ein großer Film, Denzel Washington einmal als Bösewicht (ist man sich da so sicher?).

Was nervt

Nichts, einfach nur perfekt.

Cassandra’s Dream (US/UK 2007)

November 11th, 2007

Parabel auf die griechische Legende

Handlung

Ian und Terry sollen für ihren Onkel als Gegenleistung für seine Hilfe einen Mord begehen. Gier gegen Moral.

Warum sollte man den Film sehen

Ewan McGregor und Colin Farrel sind in Hochform.

Was nervt

Nichts, aber auch nichts was irgendwie das Interesse aufrecht erhalten könnte. Die Handlung plätschert vor sich hin und irgendwie ist man nicht gespannt wie es genau ausgeht - ungefähr wird es zu schnell klar - sondern das es endlich aus ist.

The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford (US 2007)

October 18th, 2007

Jesse James einmal anders, wer wilde Schiessereien erwarte wird enttäuscht sein

Handlung

Jesse James am Ende seiner Karriere, er ist müde das Banditenidol einer Generation zu sein und provoziert seinen Abgang. Robert Ford ist einer seiner Anbeter und versteht nur langsam den Menschen Jesse James.

Warum sollte man den Film sehen

Der Film lässt sich Zeit und dem Beobachter Zeit zu betrachten. Die Elegie wird dadurch spürbar.

Was nervt

Brad Pitts schauspielerische Fähigkeiten sind doch arg begrenzt, gut das die Rolle vornehmlich verlangt mit leeren unausdrucksvollen Blick nichts zu fixieren. Der Abspann ist überflüssig, zu moralisch für meinen Geschmack